Fantasytage in Schwabach Sonntagsbeitrag

Fantasytage in Schwabach

Irgendwann im Januar bekam ich eine Anfrage, ob ich denn Interesse an einer Lesung hätte. Nur kurz haderte ich, es hätte ja auch eine Spaßanfrage sein können, aber spontan sagte ich zu. Immerhin sagte mir der Ort Schwabach etwas, laut Google sind es 180km einfach, was man flott bewerkstelligen kann.

Doch nach dieser Anfrage herrschte erst einmal Stille. Mich wunderte es, schrieb diese Aktion innerlich ab, bis Dominique Stalder mich erneut anschrieb. Er benötige meine Autorenvorstellung, Bücherlinks, etc. Da diese eh alle öffentlich sind, schickte ich sie ihm zu. Dann ging alles schnell. Die Stadtbibliothek schrieb mich an, ich bekam meinen Vertrag zur Lesung. Dieser beinhaltet den Ort, die Uhrzeit, Dauer, Honorar und ein paar andere Details.

In der Zwischenzeit legten sich die Mitarbeiter der Bibliothek voll ins Zeug. Das bemerken wir Autoren nicht, was für ein riesiger Aufwand dahinter steckt. Getränke wurden an dem Abend ausgeschenkt, ein Kartenvorverkauf und natürlich Werbung musste geschalten werden.

Die drei Damen der Bibliothek gingen mit voller Eifer an die Sache ran und Herr Stalder organisierte unbekanntere Autoren, die bereits ein paar Schritte in die Buchwelt getätigt haben. Darunter I.L.Krauß, die Autorin von Kalli Wermaus und Stephan Lössl, die mit mir an diesem Abend lasen.

Auf zur Lesung!

Am Freitagnachmittag schwang ich mich in meinen Wagen und war bereits den ganzen Tag nervös. Stau plante ich mit ein und wer den Raum München am Freitag kennt, weiß, dass man viel Zeit mitbringen sollte. Aber genau da gab es keinen Stau und somit kam ich viel zu früh an. Dafür brachte ich meinen Trolley, der mit Büchern vollgestopft war, Goddies durften auch nicht fehlen, in die Bücherei.

Die Damen empfingen mich freundlich. Mit Elisabeth Kolb, die Literaturwissenschaftlerin ist und viel mit Kindern arbeitet, stand für viele Fragen zur Verfügung. Kathrin Franke, versorgte die Gäste mit Getränken und die Leiterin Frau Annette Edler kümmerte sich um die Gäste sowie Autoren.

Die liebevoll arrangierte Bibliothek erstreckt sich auf drei Etagen und man hatte eigens für uns einen wundervollen Bereich geschaffen. Bevor es aber losging, suchte ich mir in dieser hübschen Altstadt ein Restaurant, ging noch einmal in Ruhe meine Kapitel durch und füllte meinen Magen.

Danach kamen auch die anderen Autoren an, Dominique Stalder lernte ich persönlich kennen, die Gäste trudelten ein und auch ein lieber Herr von der Presse war anwesend.

Die Lesungen wurden eröffnet!

Der Herr von der Presse machte ein Bild von uns und Frau Edler eröffnete gemeinsam mit Herrn Stalder die Veranstaltung. Frau Krauß las als erste und mir stockte der Atem.

Bewundernd lauschte ich ihren Worten, wie melodisch und perfekt sie aus ihrem Werk vorlas. Ich wurde blass! An der Stelle: Ehre wem Ehre gebührt! Denn sie war wirklich toll. Gern lauschte ich ihren Ausführungen, der Geschichte und erlebte einen winzigen Teil von Kallis Abenteuer.

Danach war ich dran.

Mein Herz klopfte, meine Aufregung kam richtig in Wallung und es wurde schlimmer, nachdem ich auf der hübschen Bühne saß. Bevor ich mich aber in mein Buch stürzte, begrüßte ich die Leute noch einmal, was mir immer etwas von der Angst nimmt. Danach erzählte ich frei ein paar Sätze über Nadja und die drei Bände, bis ich mit der ersten Passage los legte. Die halbe Stunde verging wie im Flug. Zwischen den Texten erzählte ich etwas zum Buch, die Aufregung verflog unterdessen und andere stellten fortwährend Fragen. Am Ende folgte Stephan Lössl, der eine samtige und klare Lesestimme besitzt. Ruhig las er vor, versank in seiner Geschichte und wurde zu einem krönenden Abschluss. Anschließend plauderten wir untereinander und mit den Gästen, was uns viel Freude bereitete.

 

Noch einmal bedanke ich mich bei dem Team und freue mich, dass ich liebe Autorenkollegen treffen durfte.

Link zur Bibliothek Schwabach!

Die Verlinkungen habe ich im Text mit eingebaut.

 

 

 

Autor: Steffi Krumbiegel

Autorin und leidenschaftliche Leserin. Auf diesem Blog möchte ich meine Leidenschaft mit anderen teilen. Alles auf diesem Blog dreht sich um Literatur, das Schreiben und natürlich das Lesen.