Buchvorstellung In love with books

In love with books – Helena

von Phoebe Saul

Erst am Freitag entdeckte ich diese süße Geschichte. Hierbei handelt es sich um eine bezaubernde Lovestory bei der jeder Bücherwurm einfach mitfiebern muss. Phoebe Saul schuf ein bezauberndes Werk über Buchblogger, Autorenwelt und das Leben rundherum. Sie widmete diese Geschichte all den Büchermenschen da draußen und ich finde, dass es wirklich gelesen werden sollte.

Außerdem gibt es zwischen der Autorin und mir eine winzige Verbindung. Wir haben die gleiche Lektorin und sind total begeistert von Isabella Gold.

Neuerscheinung-Werbung Karin, Karl der Kleine und die Pechkekse

Karin, Karl der Kleine und die Pechkekse

Heute darf ich wieder eine Neuveröffentlichung vorstellen. Iris Krumbiegel (nicht verwand) veröffentlichte nun ein etwas humorvolleres Buch. Sonst ist sie eher bekannt dafür, dass sie sich historischen Romanen widmet. Eine Autorin voller Überraschungen und ich freue mich auf das neue Buch.

Neuerscheinung-Werbung Karin, Karl der Kleine und die Pechkekseweiterlesen

Herbstflug Rezension - Werbung

Herbstflug – Alternativen

Claudia Lengheim

Erst einmal vielen Dank für das Buch, die süße Widmung und für die Chance einer weiteren Rezension. Nebenbei darf man nicht vergessen, dass man derzeit sehr lange auf die Rezensionen bei mir wartet, deshalb auch hier: Vielen Dank für die Geduld.

Derzeit stapeln sich die Bücher und ich nehme auch vorerst nichts an. Vielleicht im Herbst wieder, aber das bleibt abzuwarten. Zum einen liegt es auch an dieser DSGVO und zum anderen daran, dass ich momentan selbst viel schreibe. Also, liebe Autoren und Blogleser, bitte rennt nicht weg.

Herbstflug Rezension – Werbungweiterlesen

Fantasytage in Schwabach Sonntagsbeitrag

Fantasytage in Schwabach

Irgendwann im Januar bekam ich eine Anfrage, ob ich denn Interesse an einer Lesung hätte. Nur kurz haderte ich, es hätte ja auch eine Spaßanfrage sein können, aber spontan sagte ich zu. Immerhin sagte mir der Ort Schwabach etwas, laut Google sind es 180km einfach, was man flott bewerkstelligen kann.

Fantasytage in Schwabach Sonntagsbeitragweiterlesen

Autorenvorstellung Daggi Geiselmann

Autorenvorstellung

Dieses Mal erreichte mich eine etwas andere Zusendung. Hierbei handelt es sich eher um eine Autorenvorstellung, als um einen Steckbrief. Diesen nahm ich an, da alle Autoren Aufmerksamkeit verdienen. Sie wirbt viel im Netz, auch für andere Autoren und wir liefen uns bereits mehrfach über den Weg. Nachdem sie freundlich anfragte, ich eigentlich auf einen Steckbrief hoffte, lehnte ich diese Art der Vorstellung trotzdem nicht ab.

Viel Spaß mit Daggi Geiselmann

 

Autorenvorstellung Daggi Geiselmannweiterlesen

Sonntagsbeitrag Autorenleben

Der Sonntagsbeitrag in dieser Woche, beschäftigt sich damit, wie Autoren zu ihren Veröffentlichungen kamen und warum sie sich für den Weg des Selbstverlags entschieden. Dazu bat ich 10 Autorinnen und Autoren, mir ihre Erfahrungen zu schicken.

Vielen Dank und nun hier zu den lieben Autoren.

Sonntagsbeitrag Autorenlebenweiterlesen

Rezension Filme fahren

Filme fahren

von Ulrike Melzer

Klappentext lt. Amazon:

Im Jahr 1996 begegnen sich in Berlin sechs Menschen unterschiedlicher Generationen. Die gemeinsame DDR-Vergangenheit wirkt als verbindendes Element zwischen den jeweils sehr speziellen Charakteren, noch wichtiger ist der Wunsch der Protagonisten nach einem selbstbestimmten Leben. Hauptfigur ist die 17jährige Rena, die mit ihren Freunden auf der Suche nach kreativer Selbstverwirklichung und Liebe ist. Der Leser begleitet die Protagonisten bei ihrer Reise durch das Berlin der späten 1990er: Technoclubs und Kreuzberger Bars, WG-Küchen und Lesebühnen, Sekten und Hip-Hop-Jams, verschiedene Subkulturen, Liebeskummer und Drogenerfahrungen, hin zur eigenen Geschichte und Identität. Ob das Leben einem Film gleicht, den wir selbst oder andere für uns drehen, ist die zentrale Frage des Romans.

Rezension Filme fahrenweiterlesen