On the Baltic Sea

Torine Mattutat

Dieses Mal für immer?

Produktinformation
Taschenbuch: 296 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (14. April 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1532748531
ISBN-13: 978-1532748530

Klappentext:
Die Suche nach seinem Sohn gestaltet sich schwierig für Toni, und dann kommt ihm noch ein Unfall dazwischen. Er verbringt mehrere Wochen im Krankenhaus und kommt dabei seiner Ärztin näher. Doch Florentine hat ein folgenschweres Geheimnis. Kommen die beiden trotz allem zusammen?

Zusammenfassung:
Diese Geschichte spielt an der Ostsee. Der Hauptprotagonist ist Tonio, welcher bereits mit 26 Jahren vierfacher Vater ist und in einer Stadt in Sachsen Anhalt lebt. Dieser scheint seinem eigenen Vater in nichts nach zu stehen. Er sieht unbeschreiblich gut aus, die Frauen liegen ihn zu Füßen und von Verhütung hält er wohl nicht viel.
So wirkt es zumindest am Anfang. Er arbeitet auf dem Bau, fährt oft auf Montage und sorgt für drei seiner Kinder. Doch zu seinem Erstgeborenen, der aus einer leiden-schaftlichen Affäre aus Teenagertagen entstand, hat er keinen Kontakt. Sehr sehnt er sich nach seiner ersten großen Liebe, möchte seinen Sohn kennenlernen und ver-zehrt sich förmlich nach dem Mädchen von damals.
Denn kaum, dass diese von der Schwangerschaft erfuhr, flüchtete sie und ver-schwand aus Tonis Leben.
Trotz der widrigen Umstände die Flos Schwangerschaft und Mutterschaft mit sich bringt, schafft sie, das Medizinstudium zu absolvieren. Sie arbeitet in der Uniklinik in Greifswald, erzieht einen klugen Knaben und meistert eine Zusatzausbildung.
Während sie sich auf einem Kreuzfahrtschiff befindet, erleidet Tonio einen Arbeits-unfall. Wie es das Schicksal so will, landet Tonio in dieser Uniklinik. Damit beginnt eine leidenschaftliche Odyssee an Zweifeln, Liebe, Erotik und Familiendrama.

Fazit

Die Geschichte bietet einen sehr schönen Grundstoff. Beeindruckend empfand ich, dass es eben nicht der Klischeemann war, der einen in den Bann zog, sondern ein junger, manchmal doch unbeholfener, dennoch attraktiver Mann die Hauptrolle spielt. Dazu kommt, die erfolgreiche Ärztin und der Altersunterschied von 5 Jahren. Tonio ist 5 Jahre jünger als Florentine und eben ein Durchschnittsmann.
Leider wies diese Geschichte ein paar Sprünge auf, an manchen Stellen hätte ich mir mehr Tiefe, mehr Leid gewünscht und auch an Situations- sowie Landschaftsbe-schreibungen fehlte es mir. Dennoch besitzt die Autorin Potential und sollte nicht auf-geben.
Es ist ein Erstlingswerk und damit wünsche ich der Autorin weiterhin viel Erfolg.

Zusammenfassung:

Idee: (5/5) Eine Liebesgeschichte an der Ostsee, die ich so sehr mag.
Cover: (4/5) Ich mag es nicht, wenn der Autorenname größer als der Titel ist. Ansonsten gibt es nichts zu meckern.
Umsetzung: (2/5) Die sinnlichen Szenen waren sehr gut. Leider unterbrachen die Sprünge, das Tempo und die Zeitwechsel meinen Lesefluss.
Charaktere: (4/5) Ein Quäntchen mehr Tiefe, mehr Leid und Liebe. Ein paar mehr Ecken und Kanten, dann wären die Protagonisten perfekt.
Schreibstil: (2/5) Dialoge teils unausgereift. In der auktorialen Perspektive gab es zu viel Umgangssprache und gelegentlich empfand ich, einige Stellen zu steif erzählt.

3 Sterne und ich werde den 2.Teil lesen, wenn ich es darf!