Jan Gießmann Autorensteckbrief

Name:

Jan Gießmann

Alter:

ausreichend

Wohnort:

Ich wohne in Pinneberg, geboren bin ich allerdings in der über 1.000 Jahre alten Stadt Goslar, die vielleicht auch dafür verantwortlich ist, dass ich gerne Fantasy-Romane schreibe. Eine lebendige Altstadt, die Kaiserpfalz, Befestigungsanlagen und der angrenzende Harz bieten einfach das perfekte Ambiente, um in eine reiche Fantasywelt zu entschwinden.

Jan Gießmann Autorensteckbriefweiterlesen

Hexinella Besenstiel Kinderbuch - Rezension

Hexinella Besenstil – Kinderbuch

Anja Schenk

Produktinformation

Gebundene Ausgabe: 34 Seiten

Verlag: Engelsdorfer Verlag; Auflage: 1 (18. März 2014)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3954887339

ISBN-13: 978-3954887330

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 5 – 7 Jahre

Hexinella Besenstiel Kinderbuch – Rezensionweiterlesen

Sonntagsbeitrag Was treiben Autoren neben dem Schreiben?

Die Berichte zum Sonntag erfreuten sich in der Vergangenheit immer vieler Leser, deshalb greife ich den Sonntagsbeitrag gerne wieder auf. Es dauerte einige Monate, bis mein Blogumzug wieder lief und immer wieder sehen mich Menschen erstaunt an, wenn ich erzähle, dass ich neben Beruf und Familie noch Bücher schreibe. Zudem verschlingt die Virale-Welt sehr viel Zeit und deshalb fragte ich die anderen Autoren, was sie so neben dem Schreiben noch machen.

Viel Spaß!

Sonntagsbeitrag Was treiben Autoren neben dem Schreiben?weiterlesen

Friedolin Kinder brauchen Bücher!

Friedolin

Sind deine Gefühle deine Freunde?

Friedolin lernte ich über die Aktion: Kinder brauchen Bücher! kennen. Schnell musste ich dieses bezaubernde Werk für die Kinder rezensieren und nun steht sie: Die erste Rezension für: Kinder brauchen Bücher! Die Autorin Kerstin Werner durfte ich als wirklich liebevollen Menschen kennen lernen. Danke, dass du an dieser Aktion teilnimmst.

Fridolin gibt es auf der Autorenseite signiert.

Friedolin Kinder brauchen Bücher!weiterlesen

Kinder brauchen Bücher!

Eine besondere Spendenaktion zwischen Bloggern und Autoren.
Zur Facebookgruppe

Diese Woche entstand eine Initiative zwischen Kinderbuchautoren und Bloggern. Diese arbeiten gemeinsam für ein außergewöhnliches Projekt, welches Kindern die Möglichkeit bieten soll, auch aus ärmeren Familien an Bücher zu gelangen. Blogger rezensieren und Autoren brauchen ebenfalls Unterstützung. Damit entstand ein Gedanke, der zu einer Idee wurde und nun in den Kinderschuhen steckt.

„Kinder brauchen Bücher!“ weiterlesen

Meine Traumreise nach Moskau

5 Tage Moskau

Einige wissen vielleicht, dass ich Russisch in der Schule hatte. Zumindest kann ich die kyrillische Schrift lesen und ein paar rudimentäre Brocken auf Russisch sprechen. Nicht viel, aber Englisch und Deutsch gehen ja auch noch. Dachte ich zumindest.

Seit Jahren träume ich davon, einmal nach Russland zu dürfen. Viele bevorzugen Reisen in südliche Länder, Strandurlaub oder Amerika. Ich hingegen liebe Kulturen, Religionen, andere Sitten und Gebräuche, deshalb durfte da Russland nicht fehlen. In meinem ersten Roman, reiste meine Protagonistin nach Russland und ein Teil der Geschichte spielt in Moskau. Ehrlich gestanden, habe ich es wirklich nicht schlecht getroffen und dennoch gibt es Feinheiten, die ich heute anders beschreiben würde.

Nun aber zu meiner Reise. Viel Spaß beim Lesen.

„Meine Traumreise nach Moskau“ weiterlesen

Kurztrip nach Wien

Autorenwochenende in Wien

Am Wochenende trieb es mich einmal wieder in die Ferne. Wien stand seit längerem auf meinem Plan und das, nur weil Alexander P. Tschirk mich mehrfach einlud. Außerdem wollte ich noch Barbara Drucker und Bruno Möbius treffen, leider schaffte ich Bruno nicht. Nach einem Jahr bekam ich es endlich hin, mir Zeit frei zu schaufeln, und fuhr mal schnell von Freitagnachmittag bis Sonntagmittag nach Wien.

Die Fahrt dauerte wesentlich länger als gedacht. Denn 130km vor meinem Zielort stand ich im Stau. Ein richtiger Stau, bei dem alles Stand, die Leute auf der Autobahn herum liefen und sich absolut nichts rührte. Ich schrieb Alex an und der empfahl mir OE3 zu hören, um Näheres zu erfahren. Was ich auch tat.

„Kurztrip nach Wien“ weiterlesen

Geheimbündnisse im 18. Jhd. Beitrag

Passend zur Blogtour und dem Buch, durfte ich mich mit dem Thema Geheimbündnisse beschäftigen.

In den Romanen: Das Gift der Schlange & Der Schwur der Schlange, entwirft die Autorin einen Geheimbund, der seine Fäden in allen Bereichen, des 18. Jahrhunderts zieht. Von Kirche, bis hin zu den Fürstentümern und den Königshäusern, scheint dieser die Fäden in den Händen zu halten.

Nachdem es sich um einen historischen Thriller handelt, der voller Liebe und Detail die Intrigen der damaligen Zeit neu erfindet, schauen wir heute, was es damals mit den Bündnissen auf sich hatte.

Geheimbündnisse im 18. Jhd. Beitragweiterlesen