Mein erster Blogbeitrag für 2018 Steffi Krumbiegel

Mein erster Blogbeitrag für 2018!

Genau genommen habe ich lange überlegt, was ich denn schreiben möchte, denn in diesem Jahr passierte schon recht viel. Ich bekam spontan eine Einladung zu einer Lesung, welche ein Wochenende vor der Leipziger Buchmesse stattfinden wird. Morgen erscheint dann auch gleich meine erste Rezension für dieses Jahr, wobei ich mir fest vorgenommen habe, in 2018 viel weniger zu rezensieren als im letzten Jahr. Die Zeit, die ich für die anderen Bücher und Autoren aufwende, werde ich mehr ins Schreiben stecken. Ziel ist es, dass Voin III und Nadja IV endlich in die Spur kommen und dazu brauche ich einfach etwas mehr Ruhe.

Einige haben vielleicht mitbekommen, dass ich auch einen neuen Job habe. Zum Jahreswechsel fing ich bei einem anderen Konzern an und lerne gerade die vielen neuen Kollegen kennen. Es macht Spaß und das, was ich bei dem letzten Arbeitgeber kritisierte, ist dort anders. Neue Strukturen, Menschen, andere Vorgaben, aber alles ist machbar und ich gehe da mit sehr viel Freude ran. Bis auf die Technik, die treibt mich weiterhin in den Wahnsinn, denn ich habe das seltene Talent, dass bei mir alles anders funktioniert, als bei den anderen. Was solls, das spielt sich auch noch ein.

Zu meinem Blog:

Ich wünsche mir für mich selbst etwas mehr Mut, dass ich auch langsam persönlicher werde. Natürlich schreibe ich immer Bilder oder Berichte über meine Reisen, aber da hätte ich eben gern mehr davon und ein bisschen mehr Individualität, aber das wird wohl eher ein Entwicklungsprozess werden.

Letztes Jahr suchte ich noch Co-Blogger, ich werde auch dahingehend die Augen aufhalten, aber entweder jeder will sein eigenes Ding machen oder hat keine Zeit dafür. Eigentlich schade, da ich viel Lust auf eine Zusammenarbeit hätte.

Kinder brauchen Bücher:

Mein Herzensprojekt wird natürlich weiter laufen. Dort habe ich ein tolles Team an Autoren und Bloggern, die mit viel Leidenschaft an die Geschichte gingen. Momentan ist etwas Ruhe eingekehrt, doch das wird sich wieder ändern. Zu diesem Projekt lade ich auch alle Jugend- und Kinderbuchautoren ein.

Facebook:

Mich stört es persönlich und hemmt es, dass die Facebookrichtlinien recht streng geworden sind. Spinner gibt es überall und ich bin ein absoluter Verfechter der Einschnitte durch die Politik. Seit wann dürfen Politiker in Unternehmensrecht soweit eingreifen? Das geht mir nicht in den Kopf. Was solls, aber mich stimmt es nachdenklich. Was ist, wenn man unbeabsichtigt jemandem auf die Füße tritt? Wenn ich über Romanprojekte schreibe, wo jemand ums Leben kommt? Oder wie bei Nadja, wo eben altes deutsches Kulturgut vorkommt? Ich mag es nicht mit Samthandschuhen durchs Leben gehen zu müssen, denn ich mag auch gern mal fluchen oder eben eine ehrliche sowie nüchterne Aussage treffen dürfen.

Für meinen Blog gilt weiterhin die absolute Meinungsfreiheit. Auf Facebook bitte ich etwas vorsichtiger zu bleiben. Idioten werden weiterhin entfernt und ich bestimme auch in Zukunft über meine Seiten. Bisher lief das sehr gut.

Ansonsten gilt es, dass ich fast immer da bin. Auch wenn ich mal nicht umgehend reagiere oder kommentiere. Ich lese auch die Beiträge von anderen gern, nur leider fehlt mir die Zeit. Trotzdem freue ich mich, wenn ihr da seid, lest und einfach mit macht.

Im Übrigen muss ich mich eh bei Euch allen bedanken, denn ohne die vielen Likes, Klicks, Reaktionen, hätte ich vielleicht doch schon das ein oder andere Mal den Kopf in den Sand gesteckt.

Obwohl dann meine liebe Lektorin Jacky kommt und mich dann da wieder raus zieht.

Genug geschwafelt!

Jetzt wünsche ich Euch ein tolles Restjahr 2018. Ein Gewinnspiel mit meinen Lieblingsbüchern aus 2017 kommt im Februar und ich freue mich auf die vielen neuen Bekanntschaften, die Abenteuer, Reisen und Lesungen in 2018.

Für Euch wünsche ich mir, alles Glück der Welt und vor allem Liebe. Gesundheit darf da auch nicht fehlen.

Eure Steffi Krumbiegel

 

Autor: Steffi Krumbiegel

Autorin und leidenschaftliche Leserin. Auf diesem Blog möchte ich meine Leidenschaft mit anderen teilen. Alles auf diesem Blog dreht sich um Literatur, das Schreiben und natürlich das Lesen.