Die Krieger des Horns Rezension - WERBUNG

Die Krieger des Horns

Feuermond

Josefine Gottwald

Auch dieses Buch lag bereits länger auf meinem Sub und nun durfte es gelesen werden. Danke, an die Autorin, dass ich dieses Rezensionsexemplar erhielt.

Es handelt sich hierbei um eine Urban-Fantasy-Geschichte aus dem Jugendbuchbereich.

Zusammenfassung:

Die 15 jährige Piper zieht mit ihrer Mutter aus Kalifornien nach Texas. Schnell merkt man eine Begeisterung für Pferde, die sich in dem Buch fortsetzt. Ihr neuer Stiefvater scheint nicht der netteste zu sein, die neue Schule steht an und Piper sucht sich auf einer Range einen Nebenjob.

Zu ihrem eigenen Erstaunen findet sie recht flott Gillian, die ihre neue Freundin wird und ein Geheimnis verbirgt. Denn Gillian muss die Krieger des Horns finden, da Vampire und Werwölfe sich den Kräften von Einhörnern bemächtigen wollen. Die jungen Krieger müssen ihre Fähigkeiten finden, entdecken und stärker werden.

Die Brüder Andy und Robin, Piper, Sophy und Gillian stehen auf dem Plan, Brendan und Diana kommen später hinzu. Sie alle erhalten spannende Namen, die ihre Fähigkeiten wiederspiegeln. Während Piper sich unsichtbar machen kann, wie ein Schatten agiert, kann Andy durch Wände gehen, Robin Gegenstände fliegen lassen, Brendan hält die Zeit an und Diana hat Visionen. Sophy und Gillian ereilt ein eigenes Schicksal, doch hier möchte ich nicht spoilern.

Die Vampire und die Werwölfe hecken einen bösen Plan aus, denn sie möchten einen mächtigen Dämon beschwören, der die Macht der Vampire stärken soll und die Menschheit unterjochen würde. Die müssen die Freunde natürlich vereiteln.

Fazit:

Der Plot ist gar nicht mal so schlecht. Den Einstieg fand ich für ein Jugendbuch hervorragend und da gehörte es auch anfangs hin. Der Umzug von Piper, ihre Sorgen, die Freundschaften die sich bildeten und auch ein bisschen Liebe liegen in der Luft. Schön.

Doch einige Sachen störten mich. Mit jedem Kapitel wechselt die Autorin den Charakter. Das heißt, man erlebt die Gedankenwelt der Krieger. Wäre ja nicht schlecht, aber hier unterscheiden sie sich kaum voneinander und das las sich dann nicht so schön.

Die Dialoge zu glatt, der Handlungsverlauf an sehr vielen Stellen zu schnell und am Ende wurde mir vieles zu merkwürdig abgehandelt. Die Charaktere sehr flach und nach den Verlusten, empfand ich das Ende nicht gut durchdacht.

Dennoch bietet die Geschichte viel Spielraum und die Ideen dahinter sind wirklich gut. Der Schreibstil ist lobenswert, daran braucht man nicht meckern. Im Vergleich zu aktuellen Jugendbüchern aus dem Bereich, schneidet sie sogar sehr gut ab. Und obwohl ich kein Pferdenarr bin, hat dieses Werk auf jedem Fall Potential. Es ist sauber ausgearbeitet und hat keine gravierenden Fehler.

Gut, Gillian feiert am Anfang ihren sechszehnten Geburtstag und ist dann plötzlich mal siebzehn, während Piper fünfzehn bleibt. Das kann ja mal passieren.

Manche Handlungsverläufe hätten ruhig mehr Zeit brauchen können, denn allein als sie von ihrer Aufgabe erfuhren, war ziemlich flott klar: Cool, wir sind jetzt Superhelden. Zwar hinterfragt Piper mal beiläufig die Geschichte, doch das ging mir zu schnell.

Das Buch hat Potential und es gibt auch noch eine Fortsetzung. Im Vergleich zu aktuellen Verlagsbüchern, die im Handel liegen, schneidet er für mich, trotz meiner Kritik sehr gut ab. Vor allem die mutige Entscheidung eine Einhorn-Geschichte in einer Welt voller Vampire und Werwölfen laufen zu lassen, muss hier positiv hervorgehoben werden.

Bewertung in Kurzform:

Cover: 5 Sterne (Ich find es sehr passend.)

Idee: 4 Sterne (Nachdem die Autorin sich mit Pferden wirklich auskennt und hier eine Welt zwischen Vampiren, Werwölfen und Auserwählten schafft, ist die zwar nicht neu, aber ich finde sie gut.)

Umsetzung: 3 Sterne (Tempo und dieser ständige Sichtwechsel, waren irgendwann einfach zu viel.)

Stil: 4 Sterne (Passte, bis auf ein paar Logikfehler.)

Charaktere: 3 Sterne (Das hätte man auch nur aus 2 Perspektiven schreiben können und sie waren mir zu flach.)

 

Macht eine Durchschnittsbewertung von 3,8

4 Sterne

Link auf die Autorenseite:

http://www.josefinegottwald.de/krieger-des-horns-feuermond/buecher/

 

Autor: Steffi Krumbiegel

Autorin und leidenschaftliche Leserin. Auf diesem Blog möchte ich meine Leidenschaft mit anderen teilen. Alles auf diesem Blog dreht sich um Literatur, das Schreiben und natürlich das Lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.