Hexinella Besenstiel Kinderbuch - Rezension

Hexinella Besenstil – Kinderbuch

Anja Schenk

Produktinformation

Gebundene Ausgabe: 34 Seiten

Verlag: Engelsdorfer Verlag; Auflage: 1 (18. März 2014)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3954887339

ISBN-13: 978-3954887330

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 5 – 7 Jahre

Klappentext:

Zaubernde Hexen sind unheimlich, denkt Hexinella, die tief im Wald wohnt und außer einem frechen Raben und den Waldtieren keine Freunde hat. Eines Tages stellt das Mädchen fest, dass das Zaubern und Hexen einen Riesenspaß machen kann, wenn man die richtigen Zauberformeln beherrscht. Aber aller Anfang ist schwer und als ihr Hexenbesen verschwindet, scheint ihr Vorhaben, eine großartige Hexenmeisterin zu werden, in weite Ferne zu rücken. Geeignet für das Vor- und Erstlesealter.

Zusammenfassung:

Hexinella lebt allein im Wald, die Eltern leider verstorben und ihre Mutter war eine gar große Hexe. Doch ihr liegt das Zaubern nicht und sie sehnt sich so sehr nach Freunden. Nur der olle Nachbarsrabe, der sich ständig lustig über das Mädchen macht, scheint ihr einziger Gesprächspartner. Der alte Rabe lästert fortwährend über das Mädchen, bis sie sich entschließt die Zauberei doch zu versuchen. Denn durch den mürrischen Raben erfährt sie von einer Hexenschule und für diese muss man die Grundlagen bereits beherrschen.

Also macht sie sich ans Werk, versucht eifrig die Kunst zu lernen, was nicht immer gleich funktioniert.

Fazit:

Eine bezaubernde und spannende Geschichte für Kinder. Perfekt zum Vorlesen oder auch für Erstleser. Junior gab klare 5 Sterne und wünschte sich sofort eine Fortsetzung. Ich werde die Autorin so lange nerven, bis wir eine bekommen.

Hexinella besteht aus liebevollen Illustrationen und auch die Geschichte ist toll erzählt. Lustig waren die Zauberkatastrophen am Anfang, als sie sich entschließt diese Kunst zu erlenen. Wir fieberten mit, lasen die Geschichte in einem Rutsch durch und verfolgten gespannt ihre Fortschritte.

Mein einziger Kritikpunkt besteht darin, dass Junior und ich am Ende da saßen und mehr wollten.

Oh Ton mein Sohn: Mami, sag der Autorin, dass sie noch ein Buch schreiben soll! Oder du schreibst die Geschichte weiter.

Aber vielleicht macht diese Reaktion das Buch auch noch interessanter. In Vorschulgruppen oder im Gespräch mit Kindern, können die doch die Geschichte weiterspinnen???

Außerdem hat das Buch eine Botschaft, was bekanntlich bei Kinderbüchern wichtig ist. Mit Hexinella lernt man, dass nicht immer beim ersten Versuch alles klappt und wenn man übt, es irgendwann funktioniert.

Bewertung in Kurzform:

Schreibstil: 4 Sterne (Am Anfang stockte ich im Lesefluss. Nichts Schlimmes! Der normale Leser merkt es nicht!!!)

Cover: 5 Sterne (Toll!!! Wir haben Hexinella ins Herz geschlossen.)

Idee: 4 Sterne (Hexe und Rabe gab es schon, aber die Aufgaben waren super.)

Umsetzung: 5 Sterne (Illustrationen und die Geschichte sind großartig!)

Charaktere: 5 Sterne (Wir lieben die kleine Hexe und ihren Besen!)

 

Macht 5 Sterne für Hexinella!

Vielen Dank an die Autorin für das Rezensionsexemplar. Dieses wurde von Anja Schenk, für die Aktion: Kinder brauchen Bücher! – Zur Verfügung gestellt.

Autor: Steffi Krumbiegel

Autorin und leidenschaftliche Leserin. Auf diesem Blog möchte ich meine Leidenschaft mit anderen teilen. Alles auf diesem Blog dreht sich um Literatur, das Schreiben und natürlich das Lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.