Rezensionen: Steffi Krumbiegel

Warum verfasst eine Autorin Rezensionen?

Wenn ein Autor Bücher schreibt, sollte er/ sie auch lesen. Am besten ist es, sich mit unterschiedlichen Genre zu befassen. Es geht nicht darum sich am geistigen Eigentum anderer zu bemächtigen, sondern sich selbst weiter zu entwickeln. Neue Ansätze zu finden, sein Lesen zu verändern und Formulierungen zu entdecken oder alte Worte, die man kaum noch benutzt. Dennoch bleibt es jedem selbst überlassen, wie er sein Autorendasein gestaltet.

Was macht die Rezensionen bei Steffi Krumbiegel anders?

Die meisten Autoren verfolgen ein Ziel mit ihren Werken. Sie wollen eine Botschaft vermitteln. Womöglich liegt es daran, dass sie selbst schreibt. Doch sie liest gerne zwischen den Zeilen und beschäftigt sich auch mit der Person dahinter.

Jeder der angenommen wird, bekommt eine ausführliche Rezension für den Blog sowie das Internet. Diese werden auf diversen Buchseiten veröffentlicht, Facebook und darf selbst verwendet werden.

Steffi Krumbiegel schreibt Rezensionen mit Herz, was sie etwas anders werden lassen. Trotzdem kann sie sehr streng kritisieren. Aber wenn sie sich ihr Werk vornimmt, wird etwas Besonderes dabei entstehen.

Wann sollte ich Anfragen?

Wenn sie nicht hinter ihrem Werk stehen, dann lassen sie es. Sie sollten sich für einen Austausch Zeit nehmen. Außerdem steht sie gern mit Rat und Tat zur Seite. Sie gibt Ratschläge für ein paar Werbemaßnahmen. Sie hilft ein wenig bei Text- und Stilfehlern. Dafür sollte der Künstler sich wirklich Zeit nehmen. Vor allem möchte sie gern wissen, warum jemand schreibt und was den Verfasser des Werkes antreibt.

Wieso eigentlich eine Rezension?

Rezensionen kosten nichts. Man kann sie für sich selbst zu Werbezwecke nutzen, sie sind leicht im Internet zu verteilen, die meisten Rezensionen werden ebenfalls bei Amazon oder anderen Blogs veröffentlicht. Eine gute Beurteilung kann zum Kaufen des Werkes anregen. Das Ziel eines jeden Künstlers sollte sein, sein Werk zu verbreiten. Das hilft ungemein.

(Nur auf besonderen Wunsch, wäre sie auch bereit Hassrezensionen zu schreiben, da diese ebenfalls werbewirksam sein können. Doch da sollte der Autor absolut schmerzfrei sein.)

Anmerkung der Autorin:

Alle Exemplare, die ich erhalte, werden mit vollster Sorgfalt geprüft. Ihr geistiges Eigentum bleibt in meinen Händen, wird nicht verbreitet oder an dritte weitergegeben. Auch für meine eigenen Werke würde ich nie etwas verwenden.

Sie sollten sich vorab umfangreich mit ihrem Buch befasst haben, denn sonst erschwert es unsere Zusammenarbeit. Gerne sehe ich mir Internetseiten oder Autorenseiten von ihnen an, welche natürlich in meinen Rezensionen verlinkt werden.

Sehr freue ich mich sie als Mensch, Künstler, Autor kennenlernen zu dürfen. Ich hoffe auf eine gute gemeinsame Zeit, des regen Austauschs über ihr Werk.

Eine kleine Einschränkung muss ich hinzufügen: Alexander Alex (alias Dark Xperience – Der schwarze Poet) wird mich mit Rezensionen unterstützen. Wir entscheiden gemeinsam, wer welches Buch liest, da sich unsere Genre ein wenig unterscheiden.

Was liest die Autorin?

Thriller, Historische Romane, Erotik, Liebe, Dramen, Fantasy (nur Urban), Horror, Zeitgenössische- und Gegenwartsliteratur.

Keine:

Biografien, harten Science-Fiction, High-Fantasy, keine Krimis.

Wie bewerbe ich mich?

Persönlich bevorzugen wir die Kontaktaufnahme über Facebook, da dort die Rezensionen beworben und verteilt werden. Insbesondere möchten wir die Autoren bitten, diese auch selbstständig zu verteilen. Da es uns auf dauer sehr viel Lesezeit nimmt. Wenn Autoren Seitentipps haben wollen oder andere Ideen von uns gut finden, dann unterstützen wir bei freundlichen Anfragen immer gerne.

FACEBOOK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.